Patterns & Prints

Fliesen inspirieren den Sommer bei Baldessarini

In der neuen Kollektion Spring / Summer 2017 sind einige Drucke, Muster und Farben von handbemalten Fliesen inspiriert. Eine gute Gelegenheit, um die Tradition dieses Handwerks und aktuelle Trends kennenzulernen.

Die ersten Ziegelfliesen verteilte man bereits um circa 2.000 vor Christus in orientalischen Behausungen, später verbreiteten die Römer die keramischen Böden weiter, zum Teil sogar beheizbar. Nach dem Untergang des römischen Reiches traten Kalkmörtel und Gips-Estriche ihren Siegeszug an, teils verziert durch eingeritzte Zeichnungen. Auch Natursteine, später dann wieder kombiniert mit Fliesen, wurden etwa ab Beginn des 12. Jahrhunderts benutzt. Über die Kreuzzüge war die Tradition der Bodenkeramik aus dem Morgen- ins Abendland gelangt. Die damals populären Muster ähnelten geknüpften Teppichen, waren kreisförmig oder zeigten Quadrate.

banner

Insbesondere in England und Frankreich stürzten sich Kunsthandwerker auf die Fliese als nützliches und vielseitiges Einrichtungsobjekt sowie als eine Art Leinwand im Kleinstformat. Sie verfeinerten die Herstellung immer weiter: das Gießen, das Prägen, Pressen und Stempeln, selbst Intarsien aus andersfarbig brennendem Material meisterten sie. Bei handgebrannten und handbemalten Fliesen gottlob seit jeher gültig: das japanische Gesetz des wabi-sabi, übersetzt als „Schönheit des Unperfekten“.

Wie bei der Mode von Baldessarini ist auch hier versierte Handarbeit essentiell für ein außergewöhnliches Endprodukt, das im Fliesenfall nach 36 Arbeitsschritten fertig ist. Die Mischung aus Ton, Lehm und Schamott ist ebenso „Hausrezept“ wie die Glasuren. Die Rohlinge härten zehn Tage aus, werden bei 150 Grad vorgebrannt und nach dem Druck bei 1000 Grad finalisiert. Pro Quadratmeter bewegt sich der Preis bei so viel Können, Schweiß und Leidenschaft jenseits von 500 Euro je Quadratmeter.

banner

Und nicht nur die Mode folgt Saison für Saison neuen Einflüssen und Trends, auch die Fliesen. Für 2017 liegen weiterhin Holzoptiken im Trend, dazu Stein und Betonoberflächen, gern mit Spuren von Rost. Aber auch romantische Jugendstil-Ornamente, XXL-Formate, pure Farben durch die Graupalette und historische Vorlagen wie Marmor und kontrastreiche Schwarz-Weiß-Optiken. Und auch umgekehrt funktioniert die kreative Inspiration. Einige Hemdendrucke, Farben und Muster der Baldessarini Kollektion Spring / Summer 2017 sind von eben jenen handbemalten Fliesen inspiriert, wie sie ein Branchenprimus wie das italienische Luxus-Einrichtungshaus Bisazza herstellt: grafische, teils kaleidoskopisch angeordnete (Verlege-)Muster, Rauten, fast tönernes Braunrot, aquatische Blaunuancen, Rauten, melierte Oberflächen.