banner

Spring/Summer 2017

New Luxury

Luxus heute
Gedanken zum Zeitgeist

Die Frage, was Luxus heute noch bedeutet oder überhaupt bedeuten kann, ist mehr als der inspirierende Ausgangspunkt der Frühjahr-/ Sommerkollektion von BALDESSARINI. Mit Blick auf die Gegenwart könnte sie zu einer der Schlüsselfragen des 21. Jahrhunderts werden. Wahrer Reichtum und echte Wertschätzung brauchen vor allem Zeit, Reflexion und Haltung, um zu einem stilbewussten Gegenentwurf digitaler und allgemeiner Hektik zu werden.

Der Duden definiert Luxus noch als „verschwenderischer, den normalen Rahmen der Lebenshaltung übersteigenden Aufwand; Pracht oder Fülle“. Doch Luxus meint heute bereits etwas anderes: eine entschleunigte Realität wiederzuentdecken, Erlebnisse und Momente bewusst zu genießen, die oft sehr hektische Welt der Social-Media-Portale für einige Stunden oder Tage hinter sich zu lassen.

First Arrivals

Ästhetische Erfahrungen

Luxus, das ist Zeitgenuss und bedeutet auch, mit Dingen (und vor allem mit Mode) eine ästhetische Erfahrung machen zu können. So zumindest beschreibt es der Philosoph Lambert Wiesing in einem Interview mit der „ZEIT“. Für Wiesing sind z.B. angehäufte Schätze, die in Tresoren oder (Wein-)Kellern lagern, ohne je genossen zu werden, kein Luxus.

Wiesing verweist dazu auf einen anderen Trend, zu dem die hochwertigen Materialien und das unbedingte Beharren auf handwerklicher Exzellenz und Detailliebe besonders gut passt, mit der bei BALDESSARINI eine neue Kollektion entsteht: Die handbetriebene Kaffeemühle, die Schallplatte, das Polaroidfoto.

Längst veraltete Technologien, die aus purem Lustgewinn ein Revival erleben: wie das Craft Beer, die Slow-Food-Bewegung, das Retro-Fahrrad oder Anzüge aus einer der besten Webereien des Piemont, wie Sie sie bei BALDESSARINI finden – neben anderen Modestücken für die gilt, was Wiesing propagiert: Luxus muss man erleben.

Looks
New Collection
banner
banner
Baldessarini Kategorien